Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Verschüttet am Meeresgrund: Forscher geben Fund der „Gloucester“ bekannt

.

Den Fund der „Gloucester“ wird als der wichtigste nach der „Mary Rose“ bezeichnet, zusammen die wohl berühmtesten Schiffe der englischen Königsflotte des 16. und 17. Jahrhunderts. Ersteres wurde jüngst vor der Küste von Norfolk (England) wiederentdeckt. Es sank vor 340 Jahren: An Bord war der spätere englische König Jakob II., der das Unglück verantwortet haben soll – und nur knapp überlebte.

Unter Historikern gilt sie schon jetzt als eine der wichtigsten maritimen Entdeckungen der englischen Geschichte seit der Auffindung der Mary Rose im Jahr 1982. Seit sie am 6. Mai 1682 auf eine Sandbank auflief, liegt das Wrack der Gloucester halb verschüttet auf dem Meeresgrund. Ihr genauer Verbleib war lange Zeit…

.

Quelle

.

.