Neuigkeiten / Berichte / Reportagen / Bilder – Filme – Video`s

Warntag: Am 8.12. klingelt Ihr Handy – das müssen Sie jetzt wissen

.

Am kommenden Donnerstag, 8.12., schaltet Deutschland ab 11 Uhr in den Alarmmodus. Testweise natürlich. Dabei wird mit Cell Broadcast erstmals eine neue Technolgie in Deutschland in der Praxis erprobt. Das müssen Sie über den bundesweiten Warntag wissen
.

Donnerstag, der 8. Dezember 2022 rückt näher und damit der Termin, an dem Deutschland die Warninfrastruktur per “Cell Broadcast” getestet wird. In einer gemeinsamen Aktion schalten Bund, Länder und Kommunen testweise alle Warnsysteme an. Der letzte Test der Warninfrastruktur fand im Jahr 2020. Im Jahr 2022 sollte der Test ursprünglich im September stattfinden, wurde dann aber auf den 8. Dezember 2022 verschoben.

.

Wann beginnt der Warntag und wie lange dauert er?

Los geht es am 8.12.2022 um 11 Uhr. Um 11:45 Uhr wird der Test mit einer Entwarnung abgeschlossen.

.

Welche Warnsysteme werden eingeschaltet?

Im Falles eines Falles muss die Bevölkerung so schnell wie möglich erreicht und informiert werden. Dazu kommen diverse Warnmittel zum Einsatz. Konkret sind das:

  • Sirenen
  • Radio
  • Fernsehen
  • Internet (über www.warnung.bund.de)
  • digitale Stadtinformationstafeln
  • Fahrgastinformationssysteme
  • Lautsprecherdurchsagen
  • Warn-Apps (etwa Nina, Katwarn, Biwapp)
  • Und – erstmals in Deutschland – Cell Broadcast.

.

Was ist Cell Broadcast?

Cell Broadcast ist eine Warn-Technologie, über die die Bevölkerung in einer Notsituation direkt mit einer Nachricht auf dem Smartphone gewarnt werden kann. Am 8.12.2022, ab 11 Uhr wird zum ersten Mal in Deutschland über Cell Broadcast eine solche (Test-)Warnung an alle Handys in Deutschland verschickt. Darüber haben die Provider die Handybesitzer bereits vorab über eine SMS informiert.

Bei Cell Broadcast werden die Warnmeldungen an alle Geräte verschickt, die sich innerhalb der Funkzellen befinden. Beim bundesweiten Warntag werden eine Test-Warnmeldung über alle Funkzellen in Deutschland verbreitet. Eine Internetverbindung ist dazu nicht möglich.

.

Welche Handys unterstützen Cell Broadcast?

Cell Broadcasting wird von allen aktuelleren Smartphones unterstützt. Dazu müssen diese natürlich eingeschaltet sein und dürfen sich nicht im Flugmodus befinden.

Eine Liste aller Geräte, die Cell Broadcast empfangen können, finden Sie auf dieser Seite des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Die Liste ist nicht vollständig! Der bundesweite Warntag am 8.12.2022 dient auch dazu festzustellen, welche Geräte nicht Cell-Broadcast-fähig sind. Dazu wird auf dieser Seite des Bundes am 8.12.2022, ab 11 Uhr diese Umfrage freigeschaltet. Die Bevölkerung wird aufgefordert, hier ihre Erfahrungen und Wahrnehmungen zum Warntag mitzuteilen.

.

Wie schalte ich Cell Broadcast auf meinem iPhone ein?

Rufen Sie “Einstellungen -> Mitteilungen” auf und scrollen Sie ans Ende des Bildschirms. Hier aktivieren Sie die Funktion “Offizielle Warnmeldungen”. Eine detailliertere Anleitung hierfür finden Sie auf dieser Apple-Website.

.

Wie schalte ich Cell Broadcast auf meinem Android-Gerät ein?

Auf Geräten mit Android 12 und höher rufen Sie die Einstellungen auf und suchen Sie dort nach den Einstellungen für “Notfallbenachrichtigungen für Mobilgeräte”. Hier muss dann der Schalter “Notfallbenachrichtigungen zulassen” eingeschaltet sein. Bei der Gelegenheit sollte auch der (oft standardmäßig deaktivierte) Eintrag “Staatliche und lokale Tests” aktiviert werden. Eine detailliertere Anleitung für Android-Geräte finden Sie auf dieser Google-Seite.

Auf dieser Seite erklärt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, unter “Wo finde ich Informationen der Hersteller, wie ich Cell Broadcast auf meinem Gerät einrichten kann?” wie sich Cell Broadcast auf Android-Geräten diverser Hersteller aktivieren lässt.

.

Quelle

.

.