Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Wasserstoff „Big Bang“: Plug Power, Nel, SFC Energy

Nach 1.000-Prozent-Anstiegen im Jahr 2020 ging der Wasserstoff-Sektor 2021 in eine Konsolidierung über. Manche zweifelten sogar, ob Wasserstoff wirklich eine Alternative zum Batterieantrieb, wie ihn Tesla vormacht, ist. Doch der Wind dreht, Wasserstoff-Hot-Stocks wie Nel marschieren nach starken Zahlen wieder nach oben.

Das Comeback wird von positiven Medienberichten begleitet. „Kommt Wasserstoff im Pkw doch noch?“, fragt sich etwa die Süddeutsche Zeitung. Kicker Motorsport zitiert zudem Ferry M.M. Franz von Toyota, der den Durchbruch nur verschoben sieht. Den ganz großen Aufschlag in Sachen Wasserstoff habe Toyota für die Olympischen Sommerspiele in Tokio 2020 geplant, aber Corona-bedingt verschoben. Jetzt setze Toyota auf Paris 2024: „Das wird der Big Bang.“

„Die größten Chancen“

BMW startet 2022 den iX5 Hydrogen und Renault wird mit Depot-2030-Player Plug Power ab nächstem Jahr gleich drei Wasserstoff-Nutzfahrzeuge anbieten. Franz sieht Elektroautos für die Stadt sinnvoll aber Fuel-Cells vor allem für Nutzfahrzeuge: „Hier bestehen die größten Chancen für die Brennstoffzelle, denn anders als bei den BEVs limitiert keine schwere Batterie die Zuladung“.

Auch China setzt verstärkt auf Wasserstoff. Die zuletzt 7.000 Wasserstoff-Fahrzeuge sind erst der Beginn. Für 2025 sind schon zwischen 50.000 und 100.000 neue Brennstoffzellen-Fahrzeuge geplant und für 2035 ist das Ziel eine Million.

Quelle