Neuigkeiten / Berichte / Bild + Videoinformationen

Wer regiert die Welt? Blackrock und Vanguard

.

Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, wie die Weltwirtschaft gekapert und die Menschheit durch ein völlig falsches Narrativ gekidnappt wurde, dann schauen Sie sich dieses Video der niederländischen Urheberin „Covid Lie“ genau an.

 

Wer regiert die Welt? Blackrock und Vanguard

.

Sie deckt auf, dass die Aktien der größten Unternehmen der Welt denselben institutionellen Anlegern gehören. Sie besitzen sich alle gegenseitig. Das bedeutet, dass „konkurrierende“ Marken wie Coke und Pepsi in Wirklichkeit gar keine Konkurrenten sind, da ihre Aktien genau denselben Investmentgesellschaften, Investmentfonds, Versicherungsgesellschaften, Banken und in einigen Fällen auch Regierungen gehören. Dies ist in allen Branchen der Fall. Wie sie sagt:

„Die kleineren Investoren sind im Besitz von größeren Investoren. Diese wiederum gehören noch größeren Anlegern. An der sichtbaren Spitze dieser Pyramide stehen nur zwei Unternehmen, deren Namen wir schon oft gesehen haben … Es sind „Vanguard“ und „BlackRock“. Die Macht dieser beiden Unternehmen liegt jenseits Ihrer Vorstellungskraft. Sie besitzen nicht nur einen großen Teil der Aktien fast aller großen Unternehmen, sondern auch die Aktien der Anleger in diesen Unternehmen. Damit haben sie eine vollständige Monopolstellung.

.

In einem Bloomberg-Bericht heißt es, dass diese beiden Unternehmen im Jahr 2028 zusammen über Investitionen in Höhe von 20 Billionen Dollar verfügen werden. Das bedeutet, dass sie fast alles besitzen werden.

 

Bloomberg nennt „BlackRock“ „The fourth branch of government“ [vierter Arm der Regierung, Anm. d. Übersetzers], weil es die einzige private Agentur ist, die eng mit den Zentralbanken zusammenarbeitet. „BlackRock“ leiht der Zentralbank Geld, ist aber auch ihr Berater. Das Unternehmen entwickelt auch die Software, die die Zentralbank verwendet. Viele „BlackRock“-Mitarbeiter waren unter Bush und Obama im Weißen Haus. Ihr CEO. Larry Fink kann mit einem herzlichen Empfang von Politikern und Staatsoberhäuptern rechnen. Das ist nicht weiter verwunderlich, wenn man weiß, dass er zwar der Frontmann des herrschenden Unternehmens ist, Larry Fink aber nicht selbst die Fäden zieht.

.

„BlackRock“ selbst ist ebenfalls im Besitz von Aktionären. Wer sind diese Aktionäre? Wir kommen zu einem seltsamen Schluss. Der größte Aktionär ist „Vanguard“. Aber jetzt wird es undurchsichtig. „Vanguard“ ist ein privates Unternehmen, und wir können nicht sehen, wer die Aktionäre sind. Die Elite, der „Vanguard“ gehört, mag es offenbar nicht, im Rampenlicht zu stehen, aber natürlich können sie sich nicht vor denen verstecken, die bereit sind zu graben.

Aus Berichten von „Oxfam“ und „Bloomberg“ geht hervor, dass 1 % der Weltbevölkerung zusammen mehr Geld besitzt als die anderen 99 %. Noch schlimmer ist, dass laut „Oxfam“ 82 % aller verdienten Gelder im Jahr 2017 an dieses 1 % gingen.

.

Mit anderen Worten, diese beiden Investmentgesellschaften, „Vanguard“ und „BlackRock“, halten ein Monopol in allen Branchen der Welt, und sie sind wiederum im Besitz der reichsten Familien der Welt, von denen einige königliche Familien sind, die schon vor der industriellen Revolution sehr reich waren. Warum weiß das nicht jeder? Warum gibt es keine Filme und Dokumentationen darüber? Warum ist es nicht in den Nachrichten? Weil 90% der internationalen Medien im Besitz von neun Medienkonglomeraten sind.

.

„Covid Lie“ fragt: „Wer sponsert die Organisationen und Presseagenturen, die unsere Nachrichten produzieren? Bei Project Syndicate sehen wir die Bill and Melinda Gates Foundation, die Open Society Foundation und das European Journalism Centre. Die Organisationen, die die Nachrichten bringen, werden von gemeinnützigen Organisationen bezahlt, von derselben Elite, der auch die gesamten Medien gehören. Aber auch ein Teil der Steuergelder wird verwendet, um sie zu bezahlen.“

.

Oder wie George Carlin sagte: „It’s a small club and you ain’t in it.“

Wenn Lynn Forester de Rothschild also will, dass die Vereinigten Staaten ein Einparteienstaat (wie China) werden, und nicht will, dass in den USA Gesetze zur Wähleridentifizierung erlassen werden, damit mehr Wahlbetrug begangen werden kann, um dieses Ziel zu erreichen, was tut sie dann?

Sie hält eine Telefonkonferenz mit den 100 wichtigsten CEOs der Welt ab und weist sie an, die Verabschiedung eines Anti-Korruptionsgesetzes in Georgia öffentlich als „Jim Crow“ zu verurteilen, und sie befiehlt ihren pflichtbewussten CEOs, den Staat Georgia zu boykottieren, wie wir es bei Coca-Cola und der „Major League Baseball“ und sogar bei Hollywood-Star Will Smith gesehen haben. In dieser Telefonkonferenz sehen wir Anklänge an den Großen Reset, die Agenda 2030 und die Neue Weltordnung.

.

Die UNO will, wie auch Schwab, sicherstellen, dass im Jahr 2030 Armut, Hunger, Umweltverschmutzung und Krankheiten die Erde nicht mehr plagen. Um dies zu erreichen, will die UNO, dass die Steuern der westlichen Länder von den Megakonzernen der Elite aufgeteilt werden, um eine völlig neue Gesellschaft zu schaffen. Für dieses Projekt, so die UN, brauchen wir eine Weltregierung – nämlich die UN selbst.

Und es ist klar, dass die „Pandemie“ inszeniert wurde, um dies zu erreichen. Dieses Video erklärt auf unglaubliche Weise, wie das alles vor sich geht.

.

Das deutsche Video-Transkript finden Sie auf der Webseite, mit dem Link „Quelle und Video“

.

Quelle und Video

.

.